Archiv der Kategorie: TT – Jugend

Sieg und Niederlage für Jungen 18

Ursprünglich war für die Jungen 18 Mannschaft vergangenen Samstag ein Doppelspieltag angesetzt. Da der TSV Betzingen zur ersten Partie aber nicht antrat, wurde diese mit 6:0 für die Eninger gewertet. Somit stand nur das Spiel gegen den TSV Sondelfingen auf dem Programm.

Jungen 18 Bezirksliga: TSV Sondelfingen – TSV Eningen 6:2
Zum Auftakt der Begegnung zeigt Julius Hahn / Franco Micheluzzi eine starke Leistung im Doppel. In drei Sätzen konnten sie ihre Gegner besiegen und einen Punkt für Eningen sichern. Da Moritz Müller / Luca Löffler trotz großer Gegenwehr in ihrer Begegnung unterlagen, ging es beim Stand von 1:1 in die Einzelbegegnungen.
Am vorderen Paarkreuz kam es wieder zur Punkteteilung: Franco Micheluzzi musste seinem Gegner gratulieren, während Julius Hahn siegreich war. Danach lief es für die Eninger Mannschaft leider weniger gut. Sowohl Luca Löffler als auch Moritz Müller unterlagen in ihrem Einzel. Als dann im Anschluss auch Julius Hahn und Franco Micheluzzi in ihren zweiten Einzelbegegnungen jeweils eine Niederlage hinnehmen mussten, stand der TSV Sondelfingen mit 6:2 Punkten als Sieger fest.

Sieg und Niederlage für Jungen 18


Erfolg und Niederlage liegen oft dicht beieinander – so auch für die Jungen 18 des TSV Eningen am vergangenen Samstag. Einem klaren Sieg gegen Bad Imnau folgte eine klare Niederlage gegen Gomaringen.

Jungen 18 Bezirksliga: TSV Eningen – TTC Bad Imnau 6:2
In der Besetzung Julius Hahn, Franco Micheluzzi, Moritz Müller und Luca Löffler gingen die Eninger Jungs an den Start. Zum Auftakt gewannen Julius Hahn / Franco Micheluzzi ihr Doppel, während sich Moritz Müller / Luca Löffler knapp geschlagen geben mussten.
Nach der Punkteteilung in den Doppeln folgten drei Siege der Eninger im Einzel: Julius Hahn, Franco Micheluzzi und Moritz Müller brachten ihr Team mit 4:1 Punkten in Führung. Luca Löffler hatte in seinem Einzel das Nachsehen, sodass die Gäste aus Bad Imnau kurzfristig auf 4:2 verkürzen konnten. Da Julius Hahn und Franco Micheluzzi jeweils auch ihr zweites Einzel siegreich bestritten, sicherten sie für Eningen zwei Punkte zum 6:2 Endstand.

Jungen 18 Bezirksliga: TSV Eningen – TSV Gomaringen 0:6
Als weitaus härterer Gegner für die Eninger erwies sich die Mannschaft des TSV Gomaringen. Bereits in den Doppeln zeigte sich die Dominanz der Gäste, denn sowohl Julius Hahn / Franco Micheluzzi als auch Moritz Müller / Luca Löffler mussten ihren Gegnern nach jeweils drei Sätzen gratulieren. So ging es beim Stand von 0:2 in die Einzelbegegnungen. Trotz großer kämpferischer Leistung gelang den Eningern kein Sieg, sodass der TSV Gomaringen nach vier Einzelbegegnungen als Sieger der Partie feststand.

Neue Angebote der Tischtennisabteilung

Die Tischtennisabteilung möchte mit zusätzlichen Angeboten neuen Zielgruppen den Spaß am Tischtennis nahebringen. Dazu werden insbesondere zwei neue Angebote ab dem 07.04.2022 probeweise bis zur Sommerpause ins Leben gerufen.

Tischtennis für Familien, G.-Zeller-Halle donnerstags 18-19 Uhr
Tischtennis ist traditionell auch Familiensport. Dabei ist die Familie ein weitgefasster Begriff. Das kann Mama und Papa sein, Partner*innen, oder Mama, Papa und Kind(er), oder nur der Papa mit Kind, oder Opa mit Enkel… Mindestens 8 Jahre alt sollte man jedoch sein, um den kleinen Ball ab und zu treffen zu können. Ansonsten gibt es keine Voraussetzungen, außer Sportkleidung und -schuhe. Wenn vorhanden, dann gerne den eigenen TT-Schläger mitbringen, ansonsten kann gerne auch ein TT-Schläger gestellt werden. Also einfach ab dem April 2022 vorbeischauen und spielen. Dann ist man für den Sommerurlaub ballsicher! Tischtennistische gibt es ja fast überall.

Tischtennis für Frauen, G.-Zeller-Halle donnerstags 19-20 Uhr
Mit einer engagierten jungen Trainerin können Frauen ab dem 7. April 2022 den
Tischtennissport unter ihresgleichen erlernen und ausüben. Tischtennis ist der Sport, den man nicht nur im Kindesalter beginnen und erlernen kann. Auch mit 15, 20, 30 oder 40 Jahren oder darüber hinaus ist es noch nicht zu spät. Dazu steht immer donnerstags – außer in den Schulferien – eine lizenzierte Übungsleiterin zur Verfügung. Erforderlich sind Sportkleidung und -schuhe, wenn vorhanden einen TT-Schläger. Der Schläger kann jedoch auch zunächst zum Schnuppern gestellt werden. Man findet uns im letzten Hallendrittel!

Die weiteren Trainingszeiten der TT-Abteilung sind:

Dienstags, Arbachtalhalle:
Kinder Beginner von 18-19 Uhr
Erwachsene Einsteiger- und Wiedereinsteiger von 19-20 Uhr
Erwachsene Mannschaftstraining von 20-21:30 Uhr

Mittwochs, Günther-Zeller-Halle:
Kinder und Jugendliche Fortgeschrittene und Mannschaftsspieler 18-19:30 Uhr
Aktive Systemtraining 20-21:45 Uhr

Donnerstags, Günther-Zeller-Halle:
Tischtennis für Familien 18-19 Uhr
Tischtennis für Frauen 19-20 Uhr
Erwachsene Freies Training 20-21:30 Uhr

Freitags, Günther-Zeller-Halle:
Kinder und Jugendliche Fortgeschrittene und Mannschaftsspieler 18-19:30 Uhr
Erwachsene Freies Training 20-22 Uhr

Achtbare Ergebnisse für Jungen 18

Einige Begegnungen der Tischtennisabteilung fielen auch am vergangenen Wochenende der aktuellen Coronalage zum Opfer. So fand nur der Doppelspieltag der Jungen 18 statt. Allerdings konnten die Eninger diese Spiele auch nur zu dritt bestreiten.

Jungen 18 Bezirksliga: TSV Eningen – VfL Pfullingen 3:6
Bereits zu Beginn der Partie der Jungen 18 gegen den VfL Pfullingen war klar, dass ein Erfolg nahezu unmöglich war. Dennoch schlugen sich Julius Hahn, Benedikt Kneifel und Moritz Müller wacker. Das einzige zu spielende Doppel konnten Julius Hahn / Benedikt Kneidel in fünf Sätzen für sich entscheiden. Da das zweite Doppel kampflos an Pfullingen ging, stand es zu Beginn der Einzel 1:1. Während Julius Hahn sein erstes Einzel gewann, erwies sich der Gegner aus Pfullingen als zu stark für Benedikt Kneifel, sodass er seine Partie verlor. Pech hatte im Anschluss Moritz Müller, der sich nach großem Kampf knapp geschlagen geben musste. Das vierte Einzel der Begegnung ging wiederum kampflos an Pfullingen. Mit seinem zweiten Einzelerfolg verkürzte Julius Hahn zwischenzeitlich den Spielstand auf 3:4. In der Folge mussten jedoch Benedikt Kneifel und Moritz Müller die Niederlagen zum 3:6 Endstand hinnehmen.

Jungen 18 Bezirksliga: TSV Eningen – SSV Bernloch 2:6
Die Begegnung gegen Bernloch verlief zunächst ähnlich wie die gegen Pfullingen. Durch einen klaren Sieg von Julius Hahn / Benedikt Kneifel und der bereits feststehenden Niederlage im zweiten Doppel, ging es beim Stand von 1:1 in die Einzelbegegnungen.
Jedoch verloren Julius Hahn und Benedikt Kneifel dieses Mal beide ihre ersten
Einzelbegegnungen. Moritz Müller holte im Anschluss mit seinem Erfolg den letzten Punkt für die Eninger. Da das vierte Einzel wieder kampflos an den Gegner ging und Julius Hahn und Benedikt Kneifel auch ihre zweiten Einzelbegegnungen verloren, war die 2:6 Niederlage besiegelt. Allerdings ist das Endergebnis klarer als die tatsächliche Leistung, da Julius Hahn zwei Mal unglücklich in fünf Sätzen unterlag.

Jungen 18 II setzen Siegesserie fort

Jungen 18 Kreisliga B: TuS Metzingen – TSV Eningen II 2:6
Auch wenn die zweite Jugendmannschaft nur zu dritt antrat, hatte sie in ihrem ersten Spiel den Gegner aus Metzingen klar im Griff. Benedikt Kneifel / Moritz Müller gewannen ihr Auftaktdoppel souverän in drei Sätzen. Metzingen glich lediglich zum 1:1 aus, da Eningen kein zweites Doppel stellen konnte.

In den Einzeln knüpften Benedikt Kneifel und Moritz Müller direkt an ihre Leistung aus dem Doppel an und sicherten die Punkte 2 und 3 für Eningen. Metzingen verkürzte dann noch einmal zum 2:3, da das dritte Einzel kampflos gewonnen wurde. Dies sollte jedoch der letzte Punkt für die Gastgeber sein. Luca Löffler mit seinem ersten Einzelsieg und Benedikt Kneifel sowie Moritz Müller mit ihren zweiten Einzelerfolgen sicherten den 2:6-Sieg für Eningen.

Jungen 18 Kreisliga B: TTC Reutlingen II – TSV Eningen II 3:5
Da in der zweiten Begegnung des Tages beide Mannschaften nur mit drei Spielern antraten, verlief diese etwas ungewohnt. Zum Auftakt konnte nur eine Doppelpartie gespielt werden, die Benedikt Kneifel / Moritz Müller für Eningen entschieden.
Im Anschluss musste Moritz Müller in seinem ersten Einzel dem Gegner aus Reutlingen
gratulieren, ehe Benedikt Kneifel mit seinem Sieg Eningen mit 1:2 wieder in Führung brachte. Am hinteren Paarkreuz konnten die beiden ersten Einzelbegegnungen nicht gespielt werden, da jeweils der vierte Spieler fehlte. Somit gingen ein Punkt kampflos an die Gastgeber und ein Punkt kampflos an Luca Löffler bzw. den TSV Eningen. Im seinem zweiten Einzel unterlag auch Benedikt Kneifel dem Spitzenspieler aus Reutlingen,
sodass es zwischenzeitlich 3:3 stand. Danach setzten sich Moritz Müller und Luca Löffler in ihren zweiten Einzeln mit starken Leistungen durch und sicherten so die beiden fehlenden Punkte für den Sieg.

Jungen 18 und Jungen 13 im Einsatz

Drei Spiele standen für die Eninger Jugendmannschaften am Wochenende an. Während das Team der Jungen 18 eine knappe Niederlage hinnehmen musste, konnte sich die Jungen 13 Mannschaft zumindest über einen Sieg am Doppelspieltag freuen.

Jungen 18 Bezirksliga: TV Neuhausen – TSV Eningen 6:4
Einen engen Kampf über zwei Stunden lieferte die erste Jungenmannschaft des TSV Eningen am vergangenen Samstag in Neuhausen. Bereits die Doppel brachten eine Punkteteilung. Julius Hahn / Franco Micheluzzi setzten sich in vier Sätzen durch, Benedikt Kneifel / Moritz Müller unterlagen, ebenfalls in vier Sätzen.
In den Einzeln sah es dann zunächst nach einem klaren Sieg der Neuhäuser aus. Franco
Micheluzzi, Julius Hahn und Moritz Müller mussten jeweils ihrem Gegner gratulieren, sodass die Eninger Jungs mit 4:1 in Rückstand gerieten. Mit dem Sieg von Benedikt Kneifel folgte eine Trendwende und auch Julius Hahn und Franco Micheluzzi konnten ihre zweiten Einzelbegegnungen gewinnen. Beim Stand von 4:4 gingen Benedikt Kneifel und Moritz Müller in ihre zweiten Einzelpartien. Trotz toller Einstellung unterlagen beide in vier Sätzen, sodass der TV Neuhausen letzen Endes als Sieger aus dieser Begegnung hervorging.

Jungen 13 Bezirksklasse: TSV Eningen – TV Rottenburg III 7:0
Eine klare Angelegenheit war das erste Spiel der Jungen 13. Zum Auftakt der Begegnung
setzte sich Finn Nerz klar in drei Sätzen durch. Constantin Christner und David Bürgner zogen nach und konnten ihre ersten Einzelpartien ebenfalls gewinnen, sodass es vor dem Doppel bereits 3:0 für Eningen stand. Finn Nerz / Constantin Christner bauten die Führung mit ihrem Sieg weiter aus. Als dann auch noch alle Eninger Spieler ihre zweiten Einzelspiele gewannen, stand der verdiente 7:0-Erfolg fest.

Jungen 13 Bezirksklasse: TSV Eningen – TV Rottenburg II 2:5
Als wesentlich stärkerer Gegner zeigt sich die zweite Mannschaft des TV Rottenburg. Finn Nerz und Constantin Christner verloren ihre Auftakteinzel jeweils in drei Sätzen, ehe David Brügner mit seinem Erfolg kurzfristig auf 1:2 verkürzte.
Doch die beiden Spitzenspieler aus Rottenburg erwiesen sich als zu starke Gegner. Im Doppel unterlagen Finn Nerz / Constantin Christner diesen, ebenso wie im Anschluss Finn Nerz und David Brügner in ihren zweiten Einzelpartien. Constantin Christner sicherte mit seinem Erfolg abschließend noch einen weiteren Punkt für Eningen.

Erfolgreicher Spieltag für Jungen 18 II

Eningen II – FC Mittelstadt 6:3
Da die Eninger Mannschaft nur mit drei Spielern antrat, war bereits klar, dass ein Doppel kampflos an die Gegner aus Mittelstadt ging. Benedikt Kneifel / Moritz Müller setzen sich in ihrem Doppel allerdings mit 3:1 durch, sodass es mit 1:1 Punkten in die Einzelbegegnungen ging.

Mit klaren Siegen von Benedikt Kneifel und Moritz Müller gingen die Eninger dann erstmals in Führung. Allerdings verlor Luca Löffler seine erste Partie und das vierte Einzel ging kampflos an Mittelstadt. Beim Stand von 3:3 konnten dann alle Eninger Spieler ihr zweites Einzel gewinnen und somit den ersten Sieg des Tages sichern.

TSV Eningen II – SV Rommelsbach II 6:2
Im zweiten Spiel des Tages hatten die Jungs des TSV Eningen ihren Gegner klar im Griff.
Rommelsbach konnte lediglich ein Doppel und ein Einzel gewinnen, weil Eningen der vierte Spieler fehlte. Benedikt Kneifel / Moritz Müller starteten mit einem Viersatz-Erfolg in die Begegnung, sodass es nach den Doppeln wieder 1:1 stand. In der Folge gewannen Benedikt Kneifel, Moritz Müller und Luca Löffler ihre Einzel und bauten die Führung auf 4:1 aus. Nachdem Rommelsbach das vierte Einzel kampflos gewann, machten Benedikt Kneifel und Moritz Müller mit ihren zweiten Einzelsiegen den 6:2-Erfolg perfekt

TSV Eningen II – VfL Pfullingen II 6:3
Gegen den VfL Pfullingen gelang dem Team aus Eningen der zweite 6:3-Erfolg des Tages. Im Doppel spielten Benedikt Kneifel / Moritz Müller weiterhin souverän auf und holten ihren dritten Erfolg des Tages. Somit stand es auch in dieser Begegnung nach den Doppeln 1:1. Benedikt Kneifel brachte die Eninger mit einem Sieg mit 2:1 in Führung, ehe Moritz Müller nach großem Kampf seinem Gegner im fünften Satz unterlag. Bei Stand von 2:2 konnte Luca Löffler sein erstes Einzel in diesem Punktspiel für sich entscheiden. Da das vierte Einzel wiederum kampflos an Pfullingen ging, stand es vor den zweiten Einzeln 3:3. Benedikt Kneifel besiegte seinen Gegner recht deutlich in vier Sätzen, während Moritz Müller wieder über fünf Sätze gehen musste. Dieses Mal wurde sein Kampfgeist jedoch belohnt und er verließ den Tisch als Sieger. Mit einem klaren 3:0-Sieg holte Luca Löffler im Anschluss den entscheidenden Punkt für Eningen und sicherte den 6:3-Erfolg.

Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft und ihren Betreuer zu dieser tollen Leistung am letzten Spieltag!

Benedikt Kneifel Vizebezirksmeister im Doppel

Mit Moritz Müller und Benedikt Kneifel nahmen am Wochenende zwei Jugendspieler des TSV Eningen an den Bezirksmeisterschaften in Betzingen teil.

Beide Spieler traten im Jungen U15 Wettbewerb an. Auf Grund der hohen Teilnehmerzahl wurden in insgesamt acht Gruppen die Plätze für die K.O.-Runde der Einzelkonkurrenz ausgespielt.

Moritz Müller erwischte dabei eine sehr starke Gruppe. Trotz großer Motivation
und starkem Einsatz musste er zwei Niederlagen hinnehmen und schied in der Vorrunde aus dem Wettbewerb aus. Benedikt Kneifel wurde einer Gruppe mit vier Teilnehmern zugelost und absolvierte somit in der Vorrunde drei Einzelpartien.

Mit zwei Siegen und einer Niederlage qualifizierte sich Benedikt Kneifel als Gruppenzweiter für die Hauptrunde. Im Achtelfinale unterlag er seinem Gegner allerdings mit 1:3 Sätzen, sodass auch für ihn die Einzelkonkurrenz beendet war.

Die Doppelkonkurrenz wurde direkt im K.O.-System ausgespielt. Moritz Müller gewann mit seinem Partner Linus Wendig vom TB Metzingen sein Achtelfinale klar in drei Sätzen. Im Viertelfinale wartete dann eine deutlich stärkere Paarung und es folgte eine 0:3 Niederlage. Benedikt Kneifel bestritt die Doppelkonkurrenz zusammen mit Matthias Wurm vom SSV Bernloch. Im Achtelfinale hatten die Beiden ein Freilos, ehe sie ihr Viertelfinale deutlich mit 3:0 gewannen. Das anschließende Halbfinale entwickelte sich zu einem wahren Krimi, den Benedikt Kneifel / Matthias Wurm in fünf Sätzen für sich entschieden. Auch das Finale war eine enge Partie, dieses Mal allerdings mit dem besseren Ende für die Gegner. Nach der Vier-Satz-Niederlage ist Benedikt dennoch
Vizebezirksmeister im Doppel Jungen U15. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Platzierung!

TSV-Tischtennisabteilung im Friedwald bei Münsingen

Nachdem es jetzt wieder möglich ist, Gruppenveranstaltungen- unter Einhaltung der geltenden Corona-Verordnung – zu organisieren, nahm die TT-Abteilung die Gelegenheit wahr und gedachte am vergangenen Sonntag Vormittag vor Ort im Friedwald in Münsingen an ihren langjährigen Abteilungskameraden Franz Schöttle. Er verstarb am 13.10.2020 an den Folgen einer schweren Krankheit. Bis dahin war Franz ein dem TSV Eningen treu verbundener aktiver Mannschaftsspieler und auch bei Veranstaltungen eine feste Größe als zuverlässiger Helfer und Mitstreiter. Seine ansteckende gute Laune und der ihm eigene Humor wird wehmütig unvergessen bleiben.

In Fahrgemeinschaften machte man sich auf den Weg nach Münsingen. Vom Parkplatz
Friedwald waren es wenige Gehminuten bis zu „seinem Baum“. 14 Abteilungsmitglieder waren vor Ort an seiner letzten Ruhestätte mit dabei. Nach einer Zeit der Stille stand Franz bei den dann aufkommenden Gesprächen ganz im Mittelpunkt zahlreicher Erinnerungen. Ruhe in Frieden.

Neues aus der Tischtennisabteilung

Saison 2020/2021 mit sofortiger Wirkung abgebrochen

Das Präsidium von Tischtennis Baden-Württemberg (TTBW) hat in seiner Sitzung am 12. Februar 2021 Folgendes entschieden:

Die Saison 2020/21 wird auf Basis der Wettspielordnung, Abschnitt M, Ziffer 2, mit
sofortiger Wirkung abgebrochen. Diese Entscheidung umfasst alle Verbands- und
Bezirksspielklassen von TTBW.

Die Saison 2020/21 wird hinsichtlich der Wertung annulliert und für ungültig erklärt
(WO M 3). Entsprechend wird die Auf- und Abstiegsregelung ausgesetzt

Sofern es die Infektionslage sowie die Landesverordnung Baden-Württemberg zulässt, bietet TTBW innerhalb der Saison 2020/21 alternative Wettkämpfe an. Die
Fachgremien unseres Verbandes und der Bezirke werden dazu Konzepte entwerfen.
Wir informieren die Vereine rechtzeitig.

Auch der Einzelsportbetrieb wird bis auf weiteres ausgesetzt. Ob Ranglisten-
Turniere und Meisterschaften auf Regions- und Verbandsebene ausgespielt werden,
steht derzeit noch nicht fest. Dies hängt vom Pandemiegeschehen ab.