Archiv des Autors: Jugend

Tischtennis-Schnupperkurs für Erwachsene

Die Tischtennisabteilung bietet zunächst an 3 Dienstagen (10.07.; 17.07.;24.07.) jeweils ab 19 Uhr bis 20 Uhr (Arbachtalhalle, hinteres Hallendrittel) einen Schnupperkurs für Erwachsene an. Unter fachkundiger Anleitung werden die Grundtechniken vermittelt. Tischtennis ist ein Sport für´s Leben und kann in jedem Alter begonnen werden. Dabei spielt das Geschlecht eine völig untergeordnete Rolle. Der Schnupperkurs steht in erster Linie unter dem Motto „Spaß am Spiel“. Bei genügendem Interesse wird ein Einsteiger-Kurs nach den Sommerferien erneut angeboten. Der Schnupperkurs ist kostenfrei. Eigener Schläger ist von Vorteil, kann jedoch gerne auch gestellt werden.
Anmeldungen erwünscht unter tischtennis@tsv-eningen.de oder gerne auch kurzfristig einfach vorbeischauen.

Wir freuen uns auf Euch!

U13 Mannschaft im Pokalfinale erfolgreich

Kurz nach dem Abschluss der Runde, den die Jüngsten der Tischtennisabteilung mit dem ersten Platz beendet hatten, hieß es am vergangenen Sonntag, früh aufstehen, um sich in Rottenburg mit den stärksten Mannschaften aus dem gesamten Bezirk Alb bei den Pokalmeisterschaften zu messen.

Bereits um 9 Uhr startete das Viertelfinale gegen die 2. Mannschaft des SV Tübingen.
René, Julius, Franco und Benedikt ließen bei dem deutlichen 4:0 Sieg dem Gegner nicht einmal den Hauch einer Chance.
Um 10 Uhr 30 starteten die Halbfinalbegegnungen. Das Los ermittelte den SV Weilheim als Gegner, welcher ebenfalls mit 4:0 besiegt wurde.
Im anderen Halbfinale gewann die 1. Mannschaft des SV Tübingen gegen TSV Betzingen. Damit standen die Finalteilnehmer fest.
In der Runde hatte man gegen die Mannschaft aus Tübingen noch recht deutlich verloren. Tübingen, die auch zum Pokal in Bestbesetzung angetreten waren, rechneten sich wohl große Chancen auf den Titel aus, doch unsere Jungs waren heiß darauf, den bereits im letzten Jahr gewonnenen Pokal zu verteidigen.
Der Spielverlauf war an Dramatik kaum zu überbieten.
Die ersten beiden Einzel gingen an Tübingen, den ersten Punkt für Eningen zum 1:2 holte René in seinem ersten Einzel. Im Doppel harmonierten René und Julius besser als das Tübinger Team und gewannen 3:1, der Spielstand war nun mit 2:2 wieder ausgeglichen. Gegen die starke Nummer 1 aus Tübingen hatte Franco zunächst keine Chance, steigerte sich aber von Satz zu Satz und schnupperte im 3. Satz schon beinahe an einem Satzgewinn, unterlag jedoch 0:3. Diese Niederlage war einkalkuliert und daher nicht tragisch. Nun kam es darauf an, ob die gewählte Taktik der Mannschaftsaufstellung einen Vorteil brachte und Julius und René mit dem Druck umgehen konnten, da Beide ihre Einzel gewinnen mussten. Julius verlor den ersten Satz recht unglücklich, gewann den 2. recht deutlich und den 3. in einem nicht enden wollenden Spiel mit 17 zu 15. Dies hatte dem Gegner so zugesetzt, dass Julius im 4. Satz sehr deutlich das Spiel zu seinen Gunsten entscheiden konnte und der Spielstand nun 3:3 lautete. Fast zeitgleich kämpfte René an Nebentisch. Nach 2:1 in Sätzen bäumte sich der Tübinger Gegener noch mal auf und erreichte durch einen 16:14 Gewinn im 4. Satz den Satzausgleich zum 2:2. René ließ sich dadurch jedoch nicht einschüchtern, mobilisierte noch mal all seine Kräfte und gewann den 5. Satz deutlich mit 11:3.
Spielstand somit 4:3 für Eningen: die Spieler und die extra angereisten Eninger Fans jubelten. Die 4 Jungs hatten in einer tollen Teamleistung den Pokal erneut verteidigt. Nach der Siegerehrung und dem Fotoshooting ging es anschließend noch nach Eningen zum Eis essen.

Impressionen von den Württembergischen Einzelmeisterschaften

Impressionen von der Relegation Damen 1 in Burgstetten

Verbandsentscheid Minimeisterschaften in Gaildorf